Klettertouren im Poppengut

Hoch hinaus geht's für all jene, die keinen Aufstieg scheuen. Wird man doch mit einem atemberaubenden Aus- und Weitblick und einem traumhaften Panorama belohnt. Von Profis erschlossene Klettergärten, in allen Schwierigkeitsgraden mit anspruchsvollen und interessanten Routen. Alpingebiete empfehlen wir nur wirklich erfahrenen Kletterern mit entsprechende Übung und geeignete Ausrüstung die unbedingt notwendig ist.

Klettersteigpark Bannholzmauer

Die Bannholzmauer am Wurbauerkogel in Windischgarsten, ist ein markanter Felsen im Norden und bietet eine Klettersteiganlage mit 4 Klettersteigen.

Auf der Bannholzmauer gibt es 4 Übungsklettersteige von der Schwierigkeit A/B (leicht bis mäßig schwierig), B/C (mäßig schierig bis schwierig), C/D (schwierig bis sehr schwierig) und ein D/E (extrem schwierig).

 

Die Klettersteiganlage ist öffentlich zugänglich und ideal für Übungen von Alpinen Vereinen, der Bergrettung, von Bergsteigern aus Nah und Fern mit Klettersteigerfahrung. Für Begehungen wird die komplette Sicherheitsausrüstung inklusive Helm, Gurt und Klettersteigset vorausgesetzt. Klettersteighandschuhe und Kletterschuhe werden für den Klettersteig E angeraten.

 

Vom umzäunten Gipfel der Bannholzmauer hat man einen schönen Blick ins Veichltal, nach Rading und die grünen waldreichen Ausläufer des südlichen Sengsengebirges. Der Gipfel ist vom Wanderweg 8 auch ohne Klettersteigbenutzung zugänglich (lediglich Seilgeländer und Stufen). Vom Gipfel aus sind die Übungsklettersteigeinstiege jeweils wieder in 5 Minuten erreichbar.

 

Klettersteig-Leihausrüstung ist bei der Hütte beim 3D-Bogenschießplatz während der Öffnungszeiten des Bogenverleihs erhätlich.

 

Weitere Informationen zum Klettersteigpark finden Sie hier.

 

Klettersteig Poppenberg

Kletterroute

Der Zustiegsweg befindet sich fünzig Meter nördlich der Kläranlage Hinterstoder und nach einer 10-minütigen Wanderung erreicht man den eigentlichen Einstieg in den Klettersteig. Insgesamt erwarten einen fünf  Steilwände im Schwierigkeitsgrad B-C+ und dazwischen immer wieder Passagen im A-Bereich. Beeindruckend ist vorallem der herrliche Panormablick über das Stodertal während des eineinhalbstündigen Aufstiegs.
 

Abstieg

Ein makierter Wanderweg führt in ca. 20 min. wieder zurück ins Tal.
 

Ausrüstung

Unverzichtbare Ausrüstungsgegenstände sind Klettergut mit Klettersteigset, geprüfter Steinschlaghelm, festes Schuhwerk und Rad- bzw. Kletttersteighandschuhe.

 

Es wird darauf hingewiesen, das man sich teilweise im Schwierigkeitsgrad C befindet und daher einiges an Körperkraft abverlangt wird!
 

Kennzahlen

Schwirigkeitsgrad A - C+ Kletterhöhenmeter 200Hm 

Dauer 2h

Klettersteige ums Prielschutzhaus

Klettersteige haben sich rund um das Prielschutzhaus schon früh entwickelt und so entstand in den 80er Jahren bereits der "Stodertaler Klettersteig" A/B an der Spitzmauer, in den 90er Jahren der "Bert Rinesch Klettersteig" C/D auf den Großen Priel und in der Gegenwart der "SO Sporn Klettersteig" B/C.

 

Weiters befinden sich direkt hinter dem Prielschutzhaus vier Übungsklettersteige mit bis zu 35m Wandhöhe im Schwierigkeitsbereich von B bis D welche einen optimalen Kurserfolg versprechen.

Klettersteigausrüstung kann man auf Anfrage am Prielschutzhaus ausleihen!

 

Weiter Infos zu den Kletersteigen finden Sie hier.

unverbindliche Anfrage

Geschenkgutschein

Schenken Sie erholsame Urlaubstage mit Naturgenuss.

... weiterlesen

Newsletteranmeldung

Top informiert über Neuigkeiten und aktuelle Angebote.

... zur Anmeldung